Die Region Niederrhein, verkürzt auch der Niederrhein, ist eine an die Niederlande grenzende Region im Westen des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie ist allerdings zu unterscheiden von dem gleichnamigen unteren Rheinabschnitt, zu dessen beiden Seiten sie sich erstreckt; der Flussabschnitt Niederrhein beginnt bereits weiter südöstlich an der Siegmündung. Auch die naturräumliche Definition des Niederrheins als nördlicher Teil der Niederrheinischen Bucht unterscheidet sich, weil dabei entgegen dem allgemeinen Sprachgebrauch auch Teile des zentralen Rheinlandes einbezogen werden, von derjenigen der Region Niederrhein.
Eine eindeutige geographische Abgrenzung des flachen eigentlichen Niederrheingebietes von den Nachbarlandschaften gibt es nicht. Das Niederrheingebiet bildet außerdem weder geologisch, historisch, politisch noch kulturell eine kontinuierliche Einheit. Gelegentlich wird die Region Niederrhein definiert durch das, was sie nicht ist: Sie ist nicht identisch mit den angrenzenden Niederlanden, mit dem benachbarten Westfalen, mit dem im Südosten beginnenden Bergischen Land oder mit dem Norden der Eifel samt Villerücken im Süden. Teile des Niederrheins überlagern sich mit dem Ruhrgebiet, das jedoch nicht zu den historischen Landschaften zählt. Am ehesten lässt sich das Niederrheingebiet als das Land kennzeichnen, dessen Bewohner die (früheren) niederfränkischen (niederrheinischen) Mundarten sprechen.
Der grenzüberschreitende Naturparks Maas-Schwalm-Nette ist 870 Quadratkilometer groß und bietet zahlreiche Radwandertouren; in seiner Nähe liegen die niederländischen Nationalparks De Maasduinen, De Meinweg, De Groote Peel und Hoge Veluwe. (Siehe auch Nationalparks in den Niederlanden.)
2010 gab es in Krefeld sowie den Kreisen Kleve, Viersen und Wesel zusammengenommen über 2 Millionen touristische Übernachtungen, darunter 17,5 % aus dem Ausland.
2-Land ist ein Tourismus-Projekt in den beiden Europaregionen Euregio Rhein-Maas-Nord und Euregio Rhein-Waal. Auf deutscher Seite zählen die Kreise Viersen, Neuss, Wesel und Kleve sowie die Städte Krefeld, Mönchengladbach und Duisburg zu 2-Land.

Weitere Links:
http://www.niederrhein-tourismus.de/
http://www.tvn-tennis.de/
http://www.derwesten.de/region/niederrhein/

Textquelle:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Niederrhein aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)).
Bildquelle:
By Tuxyso (Own work) [CC-BY-SA-3.0], via Wikimedia Commons


Impressum | Datenschutz | Rechtliches

Unternehmensdarstellung - Alliander Netz Heinsberg GmbH

Alliander Netz Heinsberg GmbH

Die Alliander Netz Heinsberg GmbH betreibt in Heinsberg das Strom- und Gasnetz sowie die öffentliche Beleuchtung. Zusätzlich ist Alliander der Betreiber des Gasnetzes in Waldfeucht und erbringt darüber hinaus weitere energienahe Dienstleistungen für Kommunen und Unternehmen in der Metropolregion Rheinland. Als innovativer Netzbetreiber baut Alliander das Energienetz in Heinsberg über digitale Sensortechnik und Smart Meter zum intelligenten Netz aus und begleitet Heinsberg aktiv auf dem Weg zur Energiewende.

Die Alliander Netz Heinsberg GmbH beschäftigt derzeit ca. 44 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und gehört zur Alliander AG, die als Innovationsführer auf dem Gebiet der digitalen Energieinfrastruktur maßgeschneiderte Produkte und Lösungen zur Umsetzung neuer lokaler Energiekonzepte in Deutschland anbietet.

Adresse & Kontaktdaten

Alliander Netz Heinsberg GmbH
Boos-Fremery-Straße 70
52525 Heinsberg
Telefon: +49 30 40902233
E-Mail: thomas.knop@alliander.com
Homepage:

Aktuelle Jobs bei Alliander Netz Heinsberg GmbH

Elektromonteur (w/m/d)

Alliander Netz Heinsberg GmbH
Position: Fachkraft
Einsatzort: Heinsberg
Beschäftigungsbeginn: ab sofort
Lädt...